Mittwoch, 6. Juni 2018

Frau Yoko

Ein luftiges Blüschen sollte es werden. Aus leichtem Stoff, damit sich die Wärme nicht so staut. Nach kurzem Überlegen wurde es wieder eine Frau Yoko von Schnittreif. Habe ich das Schnittmuster doch schon einmal für meine Variante aus Musselin mit Glitzerpunkten vernäht (habe ich hier noch gar nicht vorgestellt, fällt mir gerade auf... das muss ich aber nachholen).


Ich habe mich für einen leichten Viskost Stoff mit Konfetti Muster entschieden. Das Muster macht gute Laune und passt zu vielem. Den Stoff gibt es auf hellrosa und auf hell türkis.


Die Rückseite habe ich dieses mal nicht mit einer Kellerfalte verarbeitet, sondern den Stoff (bzw. die Mehrweite) eingekräuselt. So verteilt sich die Stoffweite auf dem gesamten Rücken was ich durchaus auch sehr charmant finde. Außerdem stört es mich, wenn ich länger Zeit angelehnt sitze und die Kellerfalte im Rücken dann manchmal leidet. Ich denke die Einkräusleung verzeiht dies vielleicht eher. Werde ich aber erst testen müssen.


Mit dem Ergebnis bin ich ganz zufrieden. Übrigens geht das Einkräuseln ganz easy mit der Overlook Maschine. Einfach das Differenzial verändern und der Stoff kann bis auf die doppelte Menge eingekräuselt werden. Praktisch, oder? Habe ich auch zum ersten mal getestet. Es gibt aber auch Kräußelfüße für die Nähmaschine. Diesen habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.


Natürlich funktioniert das auch mit der bekannten zwei Nähte Methode. Das finde ich allerdings bei Viskose oft als ein sehr fluschiges Erlebnis.

 Probiert es doch mal mit Eurer Overlook oder dem Kräuselfuß aus!

Schnittmuster: Frau Yoko von Schnittreif (als Papierschnittmuster bei Tante Hilde)
Stoff: Tante Hilde Stoffladen
Verlinkt: After Work Sewing +klick+


1 Kommentar:

  1. Schön, Stoff und Bluse! Woher weiß die Overlock, wie viel ich kräuseln möchte? Ich muss ja auf eine bestimmt Breite kommen. Das check ich auch bei meinem Gummibandfuß nie :-) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen