Samstag, 2. Juli 2016

Wenn jemand eine Reise tut...

oder besser gesagt: wenn eine Familie eine Flugreise macht, fallen einige Dokumente an, die beim einchecken am Flughafen schnell zur Hand sein sollten. Da neben Gepäckstück und Handgepäck oft keine wirklich freie Hand bleibt und es mitunter auch hektisch am Flughafen zu geht, bietet sich ein Reiseetui an. Schon lange wollte ich mir solches nähen, aber wie das so ist... keine Lust, andere Projekte auf der Liste und erst recht keine Lust mir Gedanken über ein Schnittmuster zu machen.
Um so glücklicher war ich, als Ina vonPattydoo vor kurzem eine Anleitung mit Schnittmuster für ein Reiseetui herausbrachte (und das auch noch for free). Das Schnittmuster ist allerdings komplett für Kork und Snappap ausgelegt. Mhm, ich hätte jedoch gerne den tollen Weltkarten Stoff Außen.



Also habe ich ein wenig überlegt und einfach den Stoff mit S320 Bügeleinlage verstärkt und dann verstürzt. Die Aufteilung der Innenfächer passte nicht so ganz zu meinem Plan. Also habe ich auch diese abgewandelt.





Die Innenfächer habe ich komplett aus Snap Pap genäht. Das geht schnell, ist robust und passt sehr gut, finde ich. Da wir mit vier Personen reisen, haben wir auch vier Reisepässe, deshalb habe ich auch vier Paßfächer genäht. Auf Kartenfächer habe ich ganz verzichtet, denn diese habe ich lieber in meinem Geldbeutel. Genau aus dem Grund habe ich auch auf das Geldfach verzichtet. Dafür habe ich auf beiden Seiten die Steckfächer für Flugtickets angebracht. Denn diese Etui ist in unserem Fall auch nur für Reisepässe und Tickets gedacht.
Ergänzt habe ich noch ein Gummischlaufe an der Seite, um einen Stift griffbereit zu haben.


Denn manchmal muß im Flugzeug noch ein Einreiseformular ausfüllen (z.B. bei der Einreise in die USA) und da ist es praktisch den Stift direkt griffbereit zu haben.

Mir gefällt es und ich bin gespannt, wie es seinen Praxistest besteht.

PS: Das absteppen der Paßfächer erfolgt dann durch beide Stofflagen. Durch die Musterung des Stoffes fällt die Naht Außen nicht auf. Allerdings ist die Außenseite dadurch einmal mittig durchgesteppt. Stört mich allerdings nicht.

Schnittmuster Vorlage: Reiseetui von Pattydoo
Stoff und SnapPap: Tante Hilde Stoffladen
Verlinkt: Creadienstag *klick*

Kommentare:

  1. Wow,
    Das ist ja toll geworden. Das wäre auch etwas für meine Tochter gewesen. Sie war im Frühjahr 8 Wochen in Neuseeland. Der Kartenstoff ist aber auch echt toll. Wo gibt es denn sowas? Und Snap Pap wollte ich immer schon mal verarbeiten. Danke für diese tolle Idee...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hah, genau so ein Reiseetui brauche ich auch für eine USA-Reise zu viert im nächsten Sommer. Wie cool, dass Du diese Änderungen schon vorgenommen hast, die ich angedacht hatte, sodass ich nur mehr abzukupfern brauche. :-) Ich hab's jetzt auf die Schnelle nicht gefunden, ob Du schon darüber berichtet hast: Hat es sich für Euch bewährt, das Reiseetui in dieser Form? Wenn Du hier antwortest würd mich das freuen (habe die Benachrichtigung abonniert). lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, das Teil war super praktisch. Ich habe auch Foto gemacht und wollte eigentlich noch mein "nachher" bloggen... Kommt noch! LG Anaj

      Löschen
    2. Fein, da freu ich mich auf Deinen Erfahrungsbericht! lg, Gabi

      Löschen